Der Geist des Atems

„Du kannst den Geist des Atems leicht fühlen,
wenn du den Atem schwingen lässt,
bis zu dem Punkt an dem Atem wichtiger wird als Denken.
Wenn du meinst dein Atem geht nicht mehr weiter,
erweitere dich gerade da.
Stelle dir vor,
dass dein höheres Selbst, dein Gott,
seine Hände um deinen Kopf legt, an die Schläfen.
Erweitere deinen Atem,
atme in diese Hände hinein.
Je mehr du deinen Einatem ausstreckst,
um so mehr reichst du deine Seele hinein,
um so mehr berührst du deine Essenz.
Öffne und erweitere dich,
bis du wie ein Trichter wirst.
Dann kann Gott alles was er für dich bereit hält,
leicht hinein schütten,
mühelos und kraftspendend.
Der Geist des Atems atmet dich.“

(Tilke Platteel-Deur)

 

Kommentare sind geschlossen.